Dropbox in Cloud einbinden

dropbox_logoIn der foo.li Cloud können auch externe Speicher wie beispielsweise Dropbox oder Google Drive integriert werden. Beim ersten mal ist die Einrichtung ein wenig aufwändig, das Ergebnis ist aber ganz nett. Mit dem Desktop-Client werden diese Daten auch synchronisiert und man kann ganz bequem im Explorer Dateien verschieben, löschen usw. Wir werden im Newsletter die Einrichtung erklären – diesmal mit Dropbox. Dasselbe für Google Drive könnt ihr im nächsten Newsletter nachlesen.

Da die foo.li Cloud sich mit dem Dropbox-Speicher synchronisiert, wird der in Dropbox verwendete Speicher auch in der foo.li Cloud belegt.

Damit die foo.li Cloud auf die Daten in der Dropbox zugreifen kann, musst du im App-Entwickler Bereich von Dropbox eine App erstellen:

dropbox_app

Wenn nun „Create app“ geklickt wird, erscheint eine Zusammenfassung der getätigten Einstellungen. Hier finden wir auch den App key und das App secret – diese beiden Zeichenketten benötigen wir, um den Dropbox-Speicher bei uns einzubinden:

dropbox_api_secrets

cloud_settingsIn der foo.li Cloud kann nun der Benutzername oben rechts angeklickt und die Einstellungen („Persönlich„) geöffnet werden.

Hier findet man den Eintrag „Externer Speicher“ – Um nun Dropbox hinzuzufügen, wählt man „Dropbox“ bei „Speicher hinzufügen“ aus und gibt den App key und das App Secret in den entsprechenden Feldern ein. Nachdem „Zugriff gestatten“ geklickt wurde, erscheint vorne beim Eintrag ein grünes Symbol, welches das erfolgreiche Einbinden signalisiert.

Hier im Beispiel wird also der komplette Dropbox-Inhalt zur foo.li Cloud in den Ordner „Dropbox“ synchronisiert. Je nach Datenmenge dauert die initiale Synchronisation ein wenig. Der Dropbox Client kann nun eigentlich deinstalliert werden…

foocloud_dropbox