Happy Document Freedom Day !

dfd-logo-2014

Wähle offene Standards !

Posted in Debian GNU/Linux, foo.li

Occassions-Rechner

Esprimo E5925

  • Core2Duo E8400 (3Ghz)
  • 4GB Arbeitsspeicher (max. 8GB, 2 Steckplätze frei)
  • min. 250GB SATA Harddisk 7200rpm
  • Intel Gigabit LAN
  • 1x RS232 (seriell) und PS/2 Anschlüsse
  • 2 PCI-Schnittstellen, 1 PCI-Express-Schnittstelle
  • Intel GMA3100 onboard (VGA), mit DVI-Zusatzkarte
  • 12 x USB2.0  (2 x front, 6 x hinten, 2 x intern, 2 x optional rear)
  • Realtek ALC262 High Definition Audio mit integriertern Lautsprechern
  • Windows Vista Business Lizenzkey vorhanden

Die Geräte funktionieren tadellos und haben ein Debian GNU/Linux 7.4 installiert. Durch den kompakten Gehäuseaufbau und die sehr leise Betriebslautstärke benötigen die Geräte kaum Platz und fallen nicht auf. Am PC-Netzteil kann ein Monitor angeschlossen werden – man spart sich somit eine Steckdose.

Detaillierte Informationen zu den Geräten findet man auch auf der Fujitsu Siemens Website.

CHF 150.-

Esprimo

Posted in foo.li

Gnome Kurzbefehle

Gnome LogoNachdem wir nun bereits für Thunderbird, MacOS und Windows die gängigsten Tastatur-Kurzbefehle zusammengefasst haben, folgt nun ein “Spickzettel” für die Gnome-Desktopumgebung.

Gnome Kurzbefehle (PDF)

 

Posted in clients, Debian GNU/Linux, foo.li

MacOS Spickzettel

macos_apple_logoWie im letzten Newsletter versprochen haben wir einen kleinen Spickzettel mit einigen Tastatur-Kurzbefehlen für MacOS erstellt…

Mac OSX Kurzbefehle (PDF)

 

Posted in clients, foo.li

Lenovo Partner

lenovo-partnerfoo.li ist nun Lenovo Business Partner.

Posted in foo.li

Was ist Debian ?

Wir haben mal ein kleines Dokument zu Debian erstellt, um einige Eckpunkte zum universellen Betriebssystem aufzulisten….

Was ist Debian GNU/Linux (PDF)

Posted in Debian GNU/Linux, foo.li

Systemabbilder mit Redo

redoNach einer Neuinstallation des Computers ist ärgerlich, das komplette System wieder “von Null” einzurichten. Treiber müssen eventuell erst gefunden werden, Mailprogramme, Drucker und vieles mehr müssen installiert und eingerichtet werden. Und dann folgt (bei gewissen, nicht namentlich genannten System) noch eine endlos erscheinende “Installationsorgie” von hunderten Updates.

Redo Backup & Recovery ist eine Lösung, um Systemabbilder von bestehenden Installationen zu erstellen. Nachdem das System den eigenen Bedürfnissen angepasst wurde, kann dieser Zustand also in einem Abbild “eingefroren” werden, welches jederzeit wieder zurückgespielt werden kann.

Der Vorteil von Redo ist, dass es freie Software ist, somit kein proprietäres Dateiformat verwendet wird und zudem auch keine Lizenzkosten entstehen. Redo ist bewusst einfach gehalten und eignet sich somit auch für den “normalen” Anwender recht gut. Die Abbilder können entweder auf eine direkt angeschlossene USB-Festplatte oder auf (automatisch gefundene) Netzwerk-Freigaben gespeichert werden.

Und weil wir so nette Kerle sind, haben wir natürlich auch eine kleine Zusammenfassung zur Erstellung von Abbildern erstellt, die ihr bei Interesse gerne runterladen könnt:

Posted in foo.li

Windows Kurzbefehle

Auf Kundenwunsch haben wir nun auch einen Spickzettel für Windows-Desktop-Systeme erstellt. Wir distanzieren uns hier nochmals ausdrücklich von unfreier Software und empfehlen den Umstieg auf GNU/Linux.

Und da dies ein Spickzettel für ein System ist, welches wir weder einsetzen oder fördern, werden demnächst analog Spickzettel für Gnome und MacOS erscheinen. Somit haben wir alle gängigen Systeme abgedeckt. Empfehlen werden wir euch aber nach wie vor den Einsatz von freier Software, da das unsere Philosophie ist und wir mit vollem Herzblut dahinter stehen.

Posted in clients, foo.li

GNU/Linux Active Directory

logo_frommeltNach den erfolgreichen Exchange-Ablösungen im März dieses Jahres stand während den Sommerferien  die erste Active-Directory Ablösung an .
Die Frommelt Zimmerei und Ing. Holzbau AG in Schaan setzt seit Ende Juli 2013 wohl eines der ersten GNU/Linux-basierten Active-Directories in Liechtenstein ein (foo.li verwendet das ganze natürlich schon länger).

Active Directory dient in erster Linie der zentralen Verwaltung aller Benutzer, Gruppen und Arbeitsstationen in einem Windows-Netzwerk, aber auch GNU/Linux oder Mac-Systeme können angebunden werden.

Bis vor einigen Monaten wurde noch ein einzelnes Windows Server 2003 SBS (Small Business Server) System eingesetzt, welches alle Funktionalitäten betrieben hat: Neben dem Active Directory wurde auch der Mailserver (MS-Exchange, welchen wir bereits im März ablösten), das ERP-System (Umstellung im Oktober 2012) und die Dateifreigaben (Ablösung zeitgleich mit AD-Umstellung) verwaltet. Beim Ausfall dieses Systems stand also das komplette IT-System still. Zudem traten vermehrt Probleme mit der Namensauflösung und IP-Adressvergabe auf.

Seit der Umstellung im Juli hat die Zimmerei nun zwei Active Directory Domänencontroller mit jeweils einem DHCP- (Adressvergabe) und DNS (Namensauflösung)-Server, die sich gegenseitig synchronisieren. Das Mailsystem, der Dateiserver (Netzlaufwerke) und die ERP-Lösung können bei einem Ausfall oder geplanten Wartungsarbeiten an einem der beiden virtualisierten AD-Server uneingeschränkt weiterverwendet werden.

Auch der Dateiserver wurde dabei auf ein virtuelles GNU/Linux-System übertragen, womit nun alle Systeme auf dedizierten Servern betrieben werden. Ein Ausfall eines einzelnen Servers (z.B. des ERP-Systems) beeinträchtigt nicht mehr die komplette IT-Infrastruktur, was die Qualität des kompletten Systems massiv erhöht hat.

frommelt_ad

An der Domäne melden sich derzeit Windows XP und Windows 7 Arbeitsstationen an. Wir haben uns entschieden, den kompletten Verzeichnisdienst neu aufzubauen, um keine Altlasten zu übertragen. Die Umstellung verlief ohne nennenswerte Komplikationen und funktioniert tadellos.

Die Verwaltung des Verzeichnisdienstes erfolgt unter GNU/Linux mit unserer Konfigurationsverwaltung, es ist jedoch auch möglich die Windows-eigenen Verwaltungswerkzeuge zu verwenden (Remote Server Administration Toolkit, RSAT).

ad_rsat

Nach nun bald vier Monaten im Betrieb können wir zurecht sagen, dass das neue System sehr stabil funktioniert.

Folgende Vorteile ergeben sich nun für die Frommelt Zimmerei und Ing. Holzbau AG:

  • keine Lizenzkosten für Serverbetriebssysteme
  • keine Lizenzkosten für Zugriffe von Arbeitsstationen (CALs)
  • Redundanz der Benutzer- und Gruppeninformationen
  • Redundanz der IP-Adressvergabe und Namensauflösung (DHCP, DNS)
  • keine künstlichen Einschränkungen (“Standard”, “Pro”…)
  • Verwaltung und Dokumentation mittels Konfigurationsmanagement
Posted in foo.li, Kunden

OpenSource-Lösung für Rechnungen

Software, um Rechnungen zu erstellen ist meist recht komplex und oft viel zu umfangreich für Kleinstbetriebe. Oft wird deshalb eine Tabellenkalkulation oder Textverarbeitung verwendet, um Rechnungen zu erstellen. Gegen eine solche Lösung ist auch grundsätzlich nichts einzuwenden, wir finden das ganze jedoch eher suboptimal und unübersichtlich. Da wir keine Buchhalter sind, haben auch wir eine einfache und übersichtliche Lösung gesucht.
Auch hier verfolgen wir die Unix-PhilosophieMache nur eine Sache, aber mache sie gut.“.
Auch auf Basis von freier Software gibt es unkomplizierte Lösungen, die viele Vorteile bieten:

  • selbst gehostet
    • keine wiederkehrend anfallenden Lizenzkosten
    • volle Kontrolle über die eigenen Daten
    • webbasiert – keine Installation am Endgerät notwendig
    • plattformunabhängig einsetzbar (Windows, Mac, Linux, iOS, …)
    • Rechnungsvorlagen können individuell gestaltet werden
    • fortlaufende Rechnungsnummerierung
    • offene Formate
  • Versand als PDF
    • Rechnungen oder Angebote können direkt vom System versendet werden und erhalten automatisch den Status “gesendet”
    • überfälligen Rechnungen können bei erneuten Versand automatisch einen Zahlungserinnerungs-Text beinhalten.
  • wiederkehrende Rechnungen
    wiederkehrende Rechnungen definieren, anstatt immer wieder dieselbe Rechnung erneut zu erstellen
  • Angebote
    Angebote erstellen, welche bei Zusage in Rechnungen konvertiert werden können
  • Dashboard
    Alle wichtigen Informationen auf einen Blick (offene, bezahlte und überfällige Rechnungen)
  • Kundenlogin
    bei Bedarf kann auch dem Kunden Zugriff erteilt werden, damit er Übersicht über seine Rechnungen und Angebote hat

invoice_menu

foo.li kann ein solches System preiswert installieren und konfigurieren. Meldet euch bei Interesse, weiteren Fragen oder einer Demonstration einfach bei uns, wir helfen euch gerne weiter.

Posted in foo.li
Kontakt

P: +423 384 02 07
M: +4178 629 10 38
info@foo.li

Newsletter anmelden

Artikel-Archiv