Fernwartung

foo.li setzt auf freie Software. Aus diesem Grund setzen wir auch bei der Fernwartung freie, quelloffene Software ein. Mit der Fernwartungslösung von foo.li können wir plattform- und herstellerunabhängig Fernwartung machen, welche für den Endanwender sehr einfach zu verwenden ist.

Dabei baut der Anwender aktiv zu foo.li eine Verbindung auf. Auf der Anwenderseite ist somit keine Portweiterleitung nötig – der Anwender muss also keinerlei Einstellungen machen und hat jederzeit die Möglichkeit, die Verbindung zu trennen.

GNU/Linux

foosupportAnwender debian-basierter GNU/Linux-Systeme können unser Debian-Package herunterladen und (einmalig) installieren. Die Installation kann in der Kommandozeile mittels dpkg erfolgen: dpkg -i foo-support_0.6.2_all.deb
Nach erfolgter Installation wird ein Symbol angelegt, welches beim Klicken automatisch eine Verbindung zu uns herstellt. Installer für weitere GNU/Linux-Distributionen erstellen wir auf Anfrage / bei Bedarf.

Macintosh

Screenshot from 2013-09-25 02:34:16

Macintosh Anwender laden sich unser Disk-Image herunter.. Im Disk-Image befinden sich zwei Ordner: „basic“ und „full„. In den jeweiligen Ordnern muss lediglich  „foo.li support“ zu den Programmen gezogen werden. Da wir nicht alle OS X Versionen detailliert kennen, gibt es derzeit zwei Verbindungsvarianten. Die Version im „basic“-Ordner sollte mit allen OS X Editionen funktionieren und ist einfacher zu installieren, die Version im „full“ Ordner bietet jedoch mehr Funktionalität, benötigt aber u.U. zusätzlich die Applikation „wxPython“ bei Systemen > 10.6. Sobald das Programm gestartet ist, wird automatisch eine Verbindung zu foo.li hergestellt.

Windows

Screenshot from 2013-09-24 19:15:10

Windows-Benutzer können entweder die Fernwartung herunterladen und  ohne Installation starten oder auch das Support-Tool installieren.

Windows 7 und Windows 8 Benutzer sollten die Fernwartung „als Administrator ausführen“ (Benutzerkontensteuerung).

w8adminUnter Windows 8 kann hierzu die Verknüpfung mit der rechten Maustaste in der Metro-Oberfläche gewählt werden. Sobald die rechte Maustaste losgelassen wird, erscheint unten am Bildschirm eine Menüliste, wo der Eintrag „Als Admin ausführen“ aufgelistet wird.

 

foo.li Support - Windows Firewall

Falls die Windows-Firewall eine Warnung anzeigt, muss die Fernwartung einmalig erlaubt werden („Zugriff zulassen“ wählen). Die Verbindung zu foo.li wird automatisch hergestellt.