Was ist Freie Software ?

Das Wort „freie Software“ wird leider oft mit „gratis Software“ verwechselt. Dies hat aber grundsätzlich nichts miteinander zu tun, obwohl freie Software oft auch kostenlos, also gratis, verfügbar ist. Wir möchten euch den Unterschied hier kurz erklären.

Freie Software ist Software, die jedem die Berechtigung gewährt, sie zu nutzen, zu kopieren und/oder zu verbreiten, entweder unverändert oder mit Modifizierungen, gratis oder gegen ein Entgelt. Im Besonderen bedeutet das, dass der Quellcode verfügbar sein muss. Siehe auch „freie Software“ auf unserer Website oder die leicht verständliche Erklärung zu Freier Software auf der Debian-Website.

Oft besteht eine starke Verwechslungsgefahr zwischen „frei“ im Sinne von „Freiheit“ und „frei“ im Sinne von „kostenlos“:
Das „Frei“ in „Freie Software“ bezieht sich auf Freiheit, nicht auf den Preis. Für Freie Software (oft auch FLOSS für Free/Libre Open Source Software genannt) ein Entgeld zu verlangen ist – entgegen der Meinung der Mehrheit – durchaus möglich.

Freie Software definiert sich über folgende Punkte:

  • Die Freiheit, das Programm für jeden Zweck auszuführen.
  • Die Freiheit, die Funktionsweise eines Programms zu untersuchen, und es an seine Bedürfnisse anzupassen
  • Die Freiheit, Kopien weiterzugeben und damit seinen Mitmenschen zu helfen
  • Die Freiheit, ein Programm zu verbessern, und die Verbesserungen an die Öffentlichkeit weiterzugeben, sodass die gesamte Gesellschaft profitiert.

Für Interessierte findet sich hier eine Auflistung diverser Lizenzen und deren Bedeutung.

Weitere Links zum Thema: