Druckladen Balzers

Druckladen

Auch der Druckladen in Balzers setzt auf foo.li Systeme. Diverse Altlasten führten vermehrt zu betrieblichen Störungen. Ferner wurden die Unternehmensdaten auf einem Desktop-System gehalten und nur sporadisch auf einen externen Datenträger gesichert. Da dies ein erhebliches Risiko für das Unternehmen darstellte, hat sich der Druckladen für den Einsatz eines robusten foo.li Servers entschieden. Damit konnten die Risiken minimiert und der Betrieb der IT-Systeme in hoher Qualität sichergestellt werden. Spannend für uns war die insbesondere die heterogene Umgebung, bestehend aus Apple und Windows Systemen. Diese konnten durch durch den Einsatz modernster Open Source Software integriert werden. Folgende Systeme wurden in Form von separierten virtuellen Maschinen auf dem foo.li Server eingesetzt:

  • Inbetriebnahme eines GNU/Linux Fileservers
  • Inbetriebnahme eines GNU/Linux Active Directory Domänencontrollers zur zentralen Authentifizierung / Authorisierung
  • Inbetriebnahme eines GNU/Linux Groupware-Servers zur Bereitstellung von Kommunikationsdiensten (Email, Kalender, Kontakte,  Instant Messaging und Cloudspeicher)
  • Backupserver zur Sicherung der Daten basierend auf Snapshot-Technologien
  • Virtualisierung Windows 2000 Server für RIP mit PCI-Schnittstelle