Cloud-Upgrade im April

Textbearbeitung

Eine sehr einfache Textbearbeitung ist nun enthalten (ähnlich Google Docs), jedoch mit einem sehr geringen Umfang an Funktionen. Es können Dokumente innerhalb der Cloud-Benutzer freigegeben und gleichzeitig bearbeitet werden. Mit „externen“ kann diese Funktionalität – zumindest zum jetztigen Zeitpunkt – nicht verwendet werden. Sind es jedoch komplexe Dokumente mit Bildern oder dgl., vergeht der Spass recht schnell – für den Anfang aber doch ein sehr gelungenes Feature, das sich im Lauf der Zeit zu etwas sehr interessanten entwickeln könnte.

cloud_documents

Firefox Sync

Es ist nun möglich, die Lesezeichen, Addon’s, Tab’s und vieles mehr von Firefox mit dem Cloudspeicher zu synchronisieren. Bei mehreren Geräten hat man somit einen identischen Stand. Und anstatt dies auf irgendeinen fremden Server abzulegen bleiben auch diese Daten im eigenen Haus.

Als Einschränkung hier gilt: Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein (was eigentlich sowieso sein sollte).

Die Erläuterung zum Einrichten der Synchronisation wird wie immer im Groupware-Dokument nachgeführt. Da aber zwischenzeitlich die aktuellste Version von Firefox erschienen ist (Version 29), welche die Synchronisations-Funktion komplett überarbeitet und wesentlich vereinfacht hat, müssen wir wohl erst den Sync-Server serverseitig nochmals aktualisieren….

cloud_mozilla

Optik

Optisch sind – zumindest meines Erachtens – etwas schönere und grössere Symbole enthalten.

cloud_files

Aktivitäten

Auch neu ist ein Aktivitäten-Stream. Hier sind alle Aktionen, zb. das Freigeben oder erhalten von Dateien, aufgelistet.

cloud_activity